Weidestraße 122a (6. Ebene) · 22083 Hamburg
Sculptra - Dr. Tobias von Wild Sculptra - Dr. Tobias von Wild

Sculptra® Behandlung

mit Poly-L-Milchsäure zu einem jüngeren und strafferen Aussehen 

Sculptra® ist eine sanfte und etablierte Methode, die den Kollagenabbau der Haut verlangsamt und Falten spürbar reduziert, um zu einem jüngeren und strafferen Aussehen der Haut zu gelangen. Die Substanz besteht aus Poly-L-Milchsäure (auch: Polymilchsäure), bei der es sich nicht um einen Filler, sondern um einen sogenannten Biostimulator handelt, der bereits seit Jahrzehnten vielseitig in der Medizin eingesetzt wird und gut erforscht ist. Lassen Sie jetzt Ihre individuelle Sculptra® Behandlung in der Praxisklinik in der AlsterCity – Dr. Tobias von Wild durchführen – wir beraten Sie gern!

Um ein faltenfreies Äußeres zu erhalten, muss es nicht immer eine plastisch-chirurgische Schönheitsoperation sein. Auch mit sanfteren Methoden lassen sich Falten, die aufgrund des natürlichen Alterungsprozesses der Haut entstehen, spürbar behandeln und ein jüngeres Aussehen am ganzen Körper erzielen. Unter den sanften Behandlungen sind insbesondere die Hyaluron-Filler, Mesotherapie und Vampirlifting vielversprechend, mit denen auch wir herausragende Ergebnisse erzielen. In diese Riege der sanften und vergleichsweise schmerzfreien Methoden reiht sich auch die Sculptra® Behandlung, bei der Polymilchsäure unter die Haut injiziert wird. Sculptra®-Vorher-Nachher-Vergleiche zeigen eine deutliche Reduktion der Falten durch den Aufbau von körpereigenem Bindegewebe. 

Die wichtigsten Information zur Sculptra® Behandlung 

Kurzinfo

  • Anwendungsbereiche: Hautfalten im Gesicht und vielen weiteren Körperregionen 
  • Behandlungsdauer: etwa 60 Minuten
  • Betäubung: äußere Anwendung mit Creme 
  • Schmerzen: gering 
  • Gesellschaftsfähigkeit: sofort 
  • iWirkungseintritt: sofortige Auffüllung – Endergebnis nach zwei bis vier Monaten 
  • Haltbarkeit: bis zu zwei Jahre 
  • Kosten: variieren je nach Behandlungsmethode und Umfang; ab ca. 650,- Euro 

FAQs: die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Sculptra® Behandlungen 

Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Wirkung und Kosten der Sculptra® Behandlung zusammengestellt. 

Wie wirkt Sculptra®? 

 Grundsätzlich wird Sculptra® unter die Haut injiziert und wirkt dort sofort. Doch damit endet die Wirkung des Wirkstoffs nicht: Anschließend findet eine Stimulation des Kollagens durch die Polymilchsäure statt, bei der neue Fasern gebildet werden. Auf diese Weise wird das Bindegewebe ganz natürlich gestützt und aufgebaut, so dass Falten und Unebenheiten deutlich sichtbar gemildert werden.

Wie lange dauert es, bis Sculptra® wirkt?

Der Wirkungseintritt der Sculptra® Behandlung beginnt direkt nach der Injektion der Poly-L-Milchsäure, da das Volumen Falten auffüllt und glättet. Anschließend setzt ein Prozess ein, der ungefähr zwei bis vier Monate andauern kann. Innerhalb der ersten zwei bis drei Wochen wird die in der Polymilchsäure enthaltene Flüssigkeit abgebaut. Während dieser Zeit beginnt Sculptra®, die Bildung von Kollagenfasern zu stimulieren. Dieser Prozess dauert anschließend für zwei bis vier Monate an, bis sich das vollständige Behandlungsergebnis entfaltet, das für bis zu zwei Jahre anhalten kann. 

Was kostet eine Behandlung mit Sculptra®?

 Die Sculptra® Kosten variieren je nach Behandlungsumfang und Behandlungsdauer. Die Behandlungskosten beginnen in der Regel bei etwa 650 Euro und können bei einer umfassenderen Behandlung mehrerer Körperstellen auch höher liegen.

Was ist Poly-L-Milchsäure?

Polymilchsäure (auch: Poly-L-Milchsäure) ist ein sogenannter Biostimulator und gleichzeitig ein etablierter und wissenschaftlich gut untersuchter Wirkstoff, der bereits seit etwa 30 Jahren bei chirurgischen Eingriffen eingesetzt wird. In der ästethischen Medizin kommt die Poly-L-Milchsäure seit ungefähr zehn Jahren zum Einsatz.  

Welche Nebenwirkungen kann es bei einer Sculptra® Behandlung geben?

 Durch den Vorgang der Injektion können kurz nach der Behandlung mit Sculptra® kleinere Hautrötungen, Schwellungen und Blutergüsse an der Einstichstelle auftreten, wie es bei vielen anderen ähnlichen Anwendungen auch passieren kann. Die Nebenwirkungen sollten nur kurz anhalten und sich nach kurzer Zeit wieder zurückbilden.

Fazit – Sculptra® Behandlung in Hamburg in der Praxisklinik in der AlsterCity – Dr. Tobias von Wild durchführen lassen.

Die Behandlung mit Sculptra® ist eine schonende Methode, um ein jugendlicheres und frischeres Aussehen zu ermöglichen, das bis zu zwei Jahre anhält und Elastizität und Festigkeit der Haut spürbar verbessert. Mit der Polymilchsäure lassen sich nicht nur vereinzelte Stellen, sondern ganze Areale behandeln – man spricht auch vom sogenannten “Liquid Lifting”. Insgesamt handelt es sich bei der Sculptra® Behandlung um eine sehr schonende und effektive Methode, um schnelle Ergebnisse zu erzielen. Unser erfahrener Experte Dr. Tobias von Wild kann Sie rund um eine Behandlung mit der Polymilchsäure umfassend und spezifisch für Ihren Einzelfall beraten – nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. 

In der Praxisklinik in der AlsterCity – Dr. Tobias von Wild können Sie auch zahlreiche weitere Behandlungen vornehmen lassen. Neben vielen plastisch-chirurgischen Schönheitsoperationen steht Ihnen auch eine breite Auswahl an sanften Behandlungsmethoden zur Auswahl. Hierzu zählen auch viele weitere Anti-Aging-Behandlungen wie 8-Punkte-Lifting oder Filler sowie viele Varianten klassischer Schönheitsoperationen. 

Besuchen Sie unsere Praxis auch auf Social Media bei FacebookInstagram und Youtube 

Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Hamburg auf jameda
Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Hamburg auf jameda
Top